Europa

Innsbruck – Das Goldene Dach oder Zurück in die Vergangenheit…2 Minuten Lesezeit

Man könnte fast meinen, ich wäre ständig im Urlaub oder irgendwo unterwegs. Jaaa…auf den Gedanken könnte man kommen. Ich war ja letztes Wochenende nicht nur auf dem Hintertuxer Gletscher, sondern auch noch in Innsbruck. Und da hab ich mal so eine kleine Reise in die Vergangenheit gemacht…ich war vor vielen, vielen Jahren schon einmal in der Region. Und es ist schon fast peinlich, zuzugeben, dass ich in den ganzen Jahren, die ich nun in München wohne, erst einmal in Österreich war. Peinlich, peinlich…ich geb’s ja zu. Und dabei ist das alles direkt um die Ecke…gerade mal 138 Kilometer sind’s von mir bis nach Fügen, meiner „Base“ für das Wochenende.

Wohlfül-Oase im Zillertal

Damals also, ich war noch nicht in der Schule, haben wir auch in Fügen, genauer gesagt, in Hoch-Fügen übernachtet. Das Hotel von damals hat sich Komfort-technisch und auch optisch immens verändert. Letztes Wochenende aber war ich in einem Sport- und Wellnesshotel der Extraklasse. Wenn Ihr mal Urlaub im Zillertal machen wollt, dann kann ich Euch das Hotel Held wärmstens ans Herz legen. Ein Familienbetrieb, der besonders viel Wert auf Wärme und Herzlichkeit legt. Und natürlich genausoviel Wert auf Sauberkeit und Komfort legt. Begrüssung und Verabschiedung mit Handschlag, man freut sich auf jeden einzelnen Gast und ist auch traurig, wenn er wieder fährt. Wenigstens kam es mir so vor ;-) . Wellness wird hier groß geschrieben: es gibt einen wunderschön angelegten Schwimmteich, Pool innen und außen, Jacuzzi, Saunen, Massage, Beauty…

Ach ja…ich gerate ins Schwärmen. Letztens hatte ich so einen blöden Gedanken: wenn mein Hotel in Slowenien zwar 5-Sterne hatte, aber eigentlich nur 3,5 Sterne wert war, dann müsste dieses Hotel mindestens 8 Sterne haben. Jetzt ist’s aber auch gut… :-)

Sightseeing in Innsbruck

Ich schweife ab…bei meinem letzten Besuch im Zillertal sind wir auch nach Innsbruck gefahren. Und das haben wir letzten Samstag auch gemacht. Trotz des Wochenendes hatten wir keine Probleme einen Parkplatz zu finden und so sind wir schon recht tiefenentspannt dort angekommen. Ich hatte keine wirklichen Erinnerungen an Innsbruck. Ich  kann mich nur noch an das Goldene Dach und an den Kaiserschmarrn erinnern, den ich damals dort gegessen habe. Ob mit oder ohne Rosinen…hmm…ich weiß nicht. Ich hoffe ohne, denn ich hasse Rosinen. Aber ich kann mich dunkel erinnern, dass das als Kind noch anders war…brrrr…igitt

Innsbruck ist echt schön, aber ich glaube, ich habe noch nicht alles gesehen und ich fahre da bestimmt nochmal hin.

Mittlerweile weiß ich ja, wo es die Vignette in München zu kaufen gibt, damit ich mich NICHT an einer der Raststätten auf der Autobahn in den Stau einreihen muss. Habt Ihr schon mal im Stau gestanden, nur um auf einen Rastplatz zu fahren???? Ich bisher noch nicht…gut, dass ich mich da nicht einreihen musste, denn ich hatte ja meine Vignette schon. Ich wollte nur mein Cabrio-Dach zumachen… ;)

 

 

 

 

Ähnliche Artikel

Lissabon – entspannt und charmant Ich muss jetzt doch noch mal über Lissabon schreiben. Ist ja doch schon ein bißchen Zeit vergangen seit meinem letzten Besuch dort. Lissabon - mein e...
Meine Highlights in New York City New York ist schon eine tolle Stadt! Ich war jetzt bereits zweimal dort und muss gestehen, dass ich immer noch nicht alles gesehen habe...logisch eige...
Warum Sarasota eine Reise wert ist Ich hab's so ein bißchen mit den Inseln...außer den bekannten Keys vor Miami gibt's ja noch die Inseln vor Sarasota. Ganz ehrlich und Hand auf's Herz....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen