Instagram

Instagram-Posts 02. – 08. Juli 20183 Minuten Lesezeit

Hochhaus in Rotterdam

Asche über mein Haupt…ich bin doch glatt eine Woche im Rückstand mit meinen Instagram-Posts. Vielleicht kann ich mich ja damit entschuldigen, dass ich im Urlaub bin. Aber gut…dann gibt’s heute halt zwei Posts.

Es werden Rotterdam-Wochen. Die Stadt ist toll. Ich war ja vor zwei Jahren schon mal für ein paar Stunden in dieser modernen Stadt. Meinen Blogbeitrag darüber könnt Ihr hier nachlesen. Diesmal habe ich mir ein paar Tage Zeit genommen und bin total begeistert von Rotterdam. Da tut sich im Laufe der Jahre so viel, dass man eigentlich regelmäßig einmal im Jahr hinfahren müsste. Gut…ich fang dann mal an

Warten am Gate im Flughafen München

Jetzt geht’s gleich los. Ich sitze schon am Gate und warte auf’s Boarding meines KLM-Fluges nach Amsterdam. Von Amsterdam geht’s dann weiter mit den Zug nach Rotterdam. Rotterdam hat zwar einen Flughafen, aber wird von München nicht direkt angeflogen.

Pauluskerk in Rotterdam

Ich war total fasziniert von der Pauluskerk. Wer hätte denn gedacht, dass sich hinter dieser Fassade eine Kirche verbirgt?

Kran im Museumshafen Rotterdam

Im Museumhafen „Leuvehaven“ in Rotterdam liegen nicht nur alte Boots-Schätzchen, sondern auch einige Kräne.

Einkaufsstraße rund um die Beurs in Rotterdam

Rotterdam ist ein Shopping-Paradies. Allein rund um das Beurs-World Trade Center gibt es unzählige Läden. In dem Gebäudekomplex ist immer noch die Börse beheimatet, mittlerweile aber auch jede Menge Büros und Geschäfte.

Das Wahrzeichen Rotterdam, die Erasmusbrücke, im Hintergrund

Die Erasmusbrücke ist eines der Wahrzeichen von Rotterdam. Man sieht es jetzt auf diesem Foto nicht ganz so gut, aber der Brückenpfeiler schaut schon aus wie ein Schwan.

Detail der Erasmusbrücke

Ein bißchen Spielerei mit der Sonne und der Erasmusbrücke.

Hochhaus in Rotterdam

Ich muss gestehen, bei den ganzen Hochhäusern in Rotterdam habe ich ein wenig den Überblick verloren, wo jetzt dieses Haus steht. Aber ich meine, es ist auch irgendwo in der Nähe der Börse.

Skyline von Rotterdam-Kop van Zuid

Kop van Zuid ist ein neuer Stadtteil, der dort seit 1993 entsteht. Früher war dort Hafengebiet und verfiel mit den Jahren zusehends. Daher wurde entschieden, das Gebiet umzugestalten. Und ich würde mal sagen, mit Erfolg.

grün-weiße Markisen am Witte Huis in Rotterdam

Das Witte Huis am Oude Haven – also das Weiße Haus am Alten Hafen – ist eines der ältesten Häuser in Rotterdam. Und damit eines der wenigen Häuser, die den Krieg überlebt haben. Außerdem war es früher mit seinen 45 Metern der erste Wolkenkratzer Europas. Nun ja…

So, dass ich jetzt der erste Schwung meiner Rotterdam-Fotos. In der nächsten Wochen kommen noch mal mehr. Für mich als Architektur-Fan bietet Rotterdam natürlich unzählige Fotomotive ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen