Unterwegs

Fotoparade 2-2018 – meine schönsten Fotos von Juli bis Dezember2 Minuten Lesezeit

Ich bin ja noch ein Frischling im Blog-Geschäft und habe erst im letzten Jahr gelernt, was eine Blogparade ist. Jetzt habe ich bei einigen mitgemacht und nun kommt der nächste Meilenstein: die Fotoparade. Für mich als Hobby-Fotografin, die ständig und überall Fotos macht, eine tolle Sache.

Reiseblogger Michael von Erkunde die Welt möchte jetzt unsere schönsten Fotos der letzten 6 Monate sehen. Also aus 2018. Und er hat das auch noch in Kategorien aufgeteilt:

  • Abstrakt
  • Aussicht
  • Landschaft
  • Tierisch
  • Rot
  • Krasse Sache
  • und dann noch das schönste Foto

Meine Herausforderung ist jetzt, mich zu entscheiden und mich in den Texten kurz zu fassen. Aber die Idee der Fotoparade finde ich ganz toll. Da schlummern noch unzählige Fotos auf meiner Festplatte, die noch gesehen werden wollen. Also nicht alle…;-)

Ich fang dann mal an:

Tierisch

Was soll mir dieser Blick sagen…? Ich habe ein wenig länger nach einem tierischen Foto gesucht. Und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich auf meinen Reisen tatsächlich kein Tier fotografiert habe. Dann fiel mir aber dieses Foto meiner leicht neurotischen Katze in die Finger. Für den Blick hätte ich jetzt drei Optionen:

  1. DU fährst NICHT weg. Brauchst jetzt nichts planen.
  2. Waaaas…Du willst schon wieder weg???
  3. Nimm mich miiiit…*heul*

Abstrakt

Ok, ich geb’s zu, so richtig abstrakt ist das nicht. Aber ich fand den Türgriff so schön, dass ich ihn einfach mal irgendwo unterbringen wollte. Gesehen habe ich ihn in Paris, einfach so beim Vorbeilaufen.

Rot

Zum Thema Rot muss ich ja sagen, dass ich mich eher für ein Orange entschieden habe:

Obwohl…näher betrachtet geht es doch als Rot durch. Und es ist die Rolltreppe zum Ruhr Museum auf dem Gelände der Zeche Zollverein. Da war ich noch kurz vor Weihnachten und habe eine echt tolle Führung durch die Zeche und Kokerei mitgemacht. Kann ich nur empfehlen. Sind zwar 3 Stunden Lauferei und viele Stufen, lohnt aber total.

Landschaft

Ok, das ist nicht ganz meine Kategorie. Ich bin eher detailverliebt und fotografiere selten das große Ganze. Zumal ich auch die Städtereisen bevorzuge. Also hab ich mal wieder gesucht und mich dann für ein Stadtpanorama entschieden. Eine etwas andere Landschaft. Nicht ganz so idyllisch vielleicht…

Meine Lieblingsstadt Köln! Ich habe dort mehr als die Hälfte meines Lebens verbracht und meine Lieblingsstadt ist sie erst geworden, seit dem ich nicht mehr dort, sondern in München wohne. Also mir gefällt die „Landschaft“, die ich dort sehe.

Aussicht

Montmartre und Sacre Coeur

Wie wäre es denn mit der Aussicht auf Montmartre vom Eiffelturm aus? Ich war Ende August für ein paar Tage in Paris und der Eiffelturm war nur eines der Highlights. Ich war ewig nicht mehr in Paris und hab mich sofort wieder verknallt in diese tolle Stadt.

Krasse Sache

Hier habe ich wieder länger nachdenken müssen. Habe ich eigentlich irgendein Foto, das als krass durchgehen könnte…?

Dann aber hab ich diesen Sonnenuntergang entdeckt:

Ich geb zu, krass ist anders und ich geb auch zu, dass die Kraftwerke rund um Köln natürlich nicht wirklich umweltfreundlich sind, aber als Fotomotiv geben sie schon eine Menge her. Finde ich…Sorry!

Schönstes Foto

Hier brauchte ich ausnahmsweise mal nicht lange nachdenken. Ich liebe meine Fotos mit Blick auf den Grande Arche in La Défense. Architektur hat es mir ja eh angetan, da musste ich, wenn ich schon in Paris bin, natürlich auch noch mal einen Abstecher nach La Défense machen.

So, das waren jetzt meine Fotos aus dem letzten Halbjahr 2018. Ich hab mich mal dezent zurückgehalten und nicht noch eigene Kategorien hinzugefügt. Und ich freue mich dann schon mal auf die Fotoparade im nächsten Jahr.

 

 

 

Ähnliche Artikel

Instagram-Posts 25. Juni – 01. Juli 2018 Geht ja schon gut los...ich mach das gerade mal zwei Wochen und schon poste ich mit einer Woche Verspätung. Diese Woche hier nenne ich mal meine Kö...
Meine persönlichen Highlights in Lissabon Ich gebe es zu, ich war bei meinem ersten Besuch in Lissabon ein bißchen schockverliebt. Diese Stadt mit ihrem morbiden Charme - ein Haus prachtvoll, ...
Lissabon Alfama Mein "Gang durch die Gemeinde" sollte ein Gang durch die Alfama werden. Labyrinthartige Gassen, Plätze, enge Straßen...ich hatte meine Fotomotive scho...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen